SAV Dußlingen Logo

Natur - Heimat - Wandern

Albläufer - Hauptgruppe

03.04.2022

Ausgewogene Grün-Weiß-Tour, teils auf Premiumwegen

Ortsrand Entringen

Damit nicht allzu lange über die kryptische Kopfzeile gerätselt werden muss: Ausgewogen war die Wanderung am vergangenen Sonntag, 3.4.2022, in Bezug auf die Aufteilung von Frauen und Männern die teilnahmen, nämlich jeweils sieben. Grün-weiß war die Tour in Bezug auf das Gelände, welches wir durchquerten, man könnte es auch eine „Winterwanderung im Frühling“ nennen, da es just am vergangenen Samstag sowie am Sonntagmorgen geschneit hat und je nach Süd- oder Nordseite, waren wir während unserer Nachmittagswanderung sowohl auf grünen Flächen als auch auf schneebedeckten Pfaden unterwegs.

Käsbach Richtung Breitenholz

Nachdem wir gegen 13.30 Uhr den Parkplatz „Saurucken“ beim Entringer Sportheim erreichten, wanderten wir zuerst auf einem Teilstück des Premiumwanderwegs „Schönbuchspitzrunde“, von welchem aus es fließend in den zweiten Premiumwanderweg „Gigeleswegle“ überging. Dieser führte am Ortsrand von Entringen steil bergab. Unten angekommen ging es vorbei an einem Alpakagehege hinab zum Käsbach und an diesem mal links, mal rechts entlang in Richtung Breitenholz.

Winterwanderung im Frühling

Dort machten wir am Albvereinshäusle der vorgenannten Ortschaft eine scharfe Kehre und marschierten bergaufwärts erneut auf der Schönbuchspitzrunde, zwischendurch mit kleiner Umleitung abseits des Premiumweges, um einem steilen Matsch-Anstieg auszuweichen, in Richtung Sägmehlhütte.

Pause an der Sägmehlhütte

Dort wurde bei herrlicher Aussicht eine kleine Stärkung eingenommen, bevor es weiter bergauf zum Rastplatz Mädlesstein ging. Auch dort verließen wir wieder die Schönbuchspitzrunde, um einem weiteren, stark verschmutzten Streckenabschnitt auszuweichen, bevor wir vollends über den Schönbuchspitz und entlang des Pfaffenbergs zurück zum Parkplatz wanderten, den wir nach 2¼ Stunden reiner Laufzeit erreichten.

Aussicht war gratis mit dabei

In Dußlingen angekommen, trafen sich zum Abschluss noch 15 Personen in der örtlichen Gastronomie (zwei Nachkömmlinge kamen hinzu und eine Wanderin ging gleich nach Hause) und ließen den Tag bei gutem Essen und angeregten Gesprächen gemütlich ausklingen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die uns auf unserer halbwinterlichen „Mix-Tour“ begleitet haben.

Birgit und Rolf

  • Schwungvoll bergauf

  • Noch 2,7 km zum Ziel