SAV Dußlingen Logo

Natur - Heimat - Wandern

Albärtle - Junge Familie

20.03.2022

Frühlingswanderung

Fünf Familien trafen sich am Sonntag, 20. März 2022 um bei bestem Wetter eine Runde um Melchingen zu Laufen. Gleich am Startpunkt  Wanderparkplatz Melchingen hob der Spielplatz die Laune der zwölf Kinder und stimmte auf den Rest des Weges ein.

Der versprochene nächste Spielplatz musste allerdings noch etwas warten, denn zu Beginn ging es durch Melchingen, dann weiter zur Lauchertquelle. In der Sonne war es schon frühlingshaft warm, für wasserplanschen aber leider doch noch zu kalt. So mussten wir die Quelle leider wieder verlassen, um endlich dem nächsten Spielplatz am Waldrand näher zu kommen. Am Spielplatz angekommen begegneten wir einem Geburtstagsausflug mit Lamas und Alpakas, und so hatten alle eine Beschäftigung.

Ob ganz oben im Kletterbaum, auf den Spielgeräten oder die Lamaführerin löchernd ging die Pause viel zu schnell vorbei. Vereinzelt wurden Fragen nach dem Grillplatz laut, doch die nach kurzem Weg erreichte Ruine Hohenmelchingen sorgte für Ablenkung. Während die eine Hälfte der Kinder auf den Mauern kletternd für erhöhten Puls bei den Erwachsenen sorgte, gruselte sich die andere Hälfte der Kinder bei Taschenlampenlicht im Keller der Ruine.

Nachdem alle verirrten Kinder eingesammelt waren (ich dachte es geht da lang!), machten wir uns auf den Weg zur Grillstelle. Unterwegs noch fleißig Feuerholz gesammelt, dann waren wir auch schon da. Ein wahres Inferno wurde aus dem schon brennenden kleinen Feuer, schließlich musste ja das ganze mitgebrachte Holz verbrannt werden!

Während alle darauf warteten, dass das Feuer auf ein erträgliches Maß niedergebrannt war, verging die Zeit dank Rutsche, Wippe, Outdoor-Mensch-ärgere-dich-nicht und anderen Spielmöglichkeiten rasend schnell und es konnte gegrillt werden. Viel zu früh wollten die zehn Erwachsenen weiter, doch die Aussicht auf einen weiteren Spielplatz - den vom Anfang - ließ auch das letzte Kind weitergehen.

Am Spielplatz angekommen bot sich eine einmalige Gelegenheit: das Sportheim nebenan war geöffnet, weil ein Fußballspiel veranstaltet wurde. Was für ein
Glück, so kamen alle auch noch zu Kaffee, Apfelschorle und Radler.

Nach Rauch duftend und müde gespielt fuhren wir später glücklich nach Hause.