SAV Dußlingen Logo

Natur - Heimat - Wandern

07. April 2019 - Albfreunde

Zu Gast bei Freunden in Talheim

Am vergangenen Samstag trafen sich am alten Rathaus 13 große und kleine Wanderer und machten sich mit den Autos auf zum gemeinsamen Treffpunkt mit unseren Freunden aus Talheim am dortigen Sportplatz.

Kurz vor 10.30 Uhr ging es dann mit der nun 17-köpfigen Wandergruppe los Richtung der Talheimer Wasserfälle … für manche ein bis dato völlig unbekanntes Wanderziel.

Der Weg führte zunächst durch Streuobstwiesen und dann durch den Wald. Nach rd. 2 km erreichten wir die, leider trockenen, Talheimer Wasserfälle, die jedoch eher Kaskaden sind. Aber der Anblick dieser Moos- und Steinstufen ließ trotzdem erahnen, was sich hier bei genügend Niederschlag abspielt. Uns belieb dieses Naturschauspiel wegen der Trockenheit der letzten Tage leider verwehrt.

Anschließend ging es weiter bergauf durch den Wald Richtung Salmendingen, was wir dann auch bei wunderbarem Wanderwetter nach gut 1 ½ Stunden erreichten. Wir durchquerten den Ort und liefen links neben dem Salmendinger Skilift hoch Richtung Köbele bzw. dem Vereinshaus der örtlichen Albvereinsgruppe, dem angestrebten Ziel für die Mittagspause.

Bevor wir jedoch an der Hütte ankamen, machten wir noch einen kurzen Abstecher zur Burgruine Salmendingen, einer alten Burganlage aus dem 13. Jahrhundert. Nachdem wir uns alle auf einem gemeinsamen Gruppenfoto verewigt hatten, ging es voll die letzten Höhenmeter weiter zum Etappenziel.

An der Albvereinshütet angekommen, ließen sich ein paar von uns das dortige Tagesessen (Geschnetzeltes mit Spätzle und Salat) genüsslich schmecken oder grillten Ihre mitgebrachten Roten Würste. Auch der Flüssigkeitshaushalt wurde dementsprechend wieder aufgefüllt, zeitweise bei strahlendem Sonnenschein.

Gegen 14:00 Uhr machten wir uns nun langsam wieder auf den Rückweg, der uns oberhalb des Skihanges, vorbei an langhaarigem Weidevieh, in Richtung Kornbühl bzw. Salmendinger Kapelle führte. Die Kapelle ließen wir dabei immer links liegen und gingen weiter am Fuße des Monkbergs entlang. Anschließend gabelte sich der Weg, wo wir dann in Richtung der Talheimer Wasserfälle in den Wald abbogen. Nach einem kurzen steileren Teilstück bergab, kamen wir unten an den besagten Wasserfällen an. Nun ging es noch kurz weiter durch den Wald, bevor wir wieder im Weiherbachtal ankamen und uns der Weg an einer Pumpstation der Bodensee-Wasserversorgung vorbei, zurück zum Talheimer Sportplatz führte.

So kamen wir nach ca. 4,5 Stunden und 13 gewanderten Kilometern wieder bei unseren Fahrzeugen an. Dabei haben wir einen Höhenunterschied von ca. 330 Meter überwunden.

Zum Abschluss gab es noch beim Talwirt im Talheimer Sportheim diverse Kalt- und Heißgetränke, sowie karamellisierten Erbeerkuchen mit Äpfel!!!

Vielen Dank auch an Familie Baur, die die Gemeinschaftswanderung organisierten und natürlich an die einheimischen Wanderführer, für eine tolle und abwechslungsreiche Tour bei Freunden in Talheim. Da sind wir doch gespannt was im nächsten Jahr für eine Einladung folgt…

Ankündigung: schon jetzt einplanen, am 5. Mai führen Vetters uns rund 30 km lang durchs Schlichemtal. Näheres folgt!