SAV Dußlingen Logo

Natur - Heimat - Wandern

24. März 2019 - Albfreunde

Olgahöhle, Albtrauf und Echazquelle

Coole Höhle und sonnige Aussichtstour

Die Honauer Olgahöhle präsentierte sich uns anders als Bärenhöhle & Co: Ganz aus Tuffstein aufgebaut, verwinkelte Gänge, farblich angestrahlte Blumenkohlsinter. Dazu gab es von unserem jugendlichen Führer Infos und Anekdoten zu der mit 10 000 Jahren jungen Höhle, die fast zum Steinbruch wurde und als eine der ersten in Deutschland mit elektrischem Licht ausgestattet wurde. Nicht nur angenehm kühl, sondern richtig cool.

Bei herrlichem Sonnenschein sind wir zum Burgstein aufgestiegen, wo uns ein toller Ausblick und eine schöne, aber trubelige Grillstelle erwartete. Mit 13 Erwachsenen und 6 Kindern waren Albfreunde und Gäste gemeinsam unterwegs. Auf aussichtsreicher Tour direkt am Albtrauf entlang ging es auf dem HW1 vom Rötelstein bis zum Traifelbergfelsen mit tollen Blicken auf den Lichtenstein und übers Tal. Unterwegs haben wir eine Blindschleiche gefunden, die gerade ihren Schwanz abgeworfen hat und bronzefarben im Sonnenlicht glänzte. Vom Olgafelsen ging es auf steilem Weg nach unten durch den Tobel zur Echazquelle und den Forellenbecken. Den Abschluss unserer knapp 10 km langen Tour machten wir bei Cappuccino und Weizenbier im Sportheim Honau.

War eine rundum schöne Tour, vielen Dank allen, die dabei waren.

Martina und Dirk