SAV Dußlingen Logo

Natur - Heimat - Wandern

13. Oktober 2019 - Albläufer - Hauptgruppe

Herbstwanderung Jungingen-Mössingen

An diesem sonnigen und warmen Herbst-Sonntag fanden sich 12 unerschrockene Albvereinler zur 15km-Wanderung von „Jungingen nach Mössingen“ beim alten Rathaus ein.

Weil die HZL sonntags noch nicht im Halbstunden-Takt fährt fuhren wir mit dem Auto nach Jungingen. Von dort starteten wir Punkt 12 Uhr zur Wanderung. Vom Spielplatz aus ging‘s über einen schönen Wanderweg steil bergauf zum Köhlberg auf 850m, was unser erster Zielpunkt für die Mittagsrast war. Den Bergpreis gewann Rolf, allerdings nur dank seines Hundes, der ihn kräftig bergauf zog.

Oben angekommen, packte der Wanderführer Delikatessen aus seiner Heimat aus: Salsiz (luftgetrocknete Rohwurst) vom König der Alpen, dem Steinbock, und vom Hirsch. Besonders Mutige probierten sogar die Slinziga (Pferde-Trockenfleisch). Anschließend grillten wir an der stark frequentierten Feuerstelle unsere Würste und verschmähten auch die Schoggi zum Nachtisch nicht. Nach dem 3-Gänge-Menü waren die Destillate aus eigener Produktion doch sehr gefragt.

Anschließend teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Fünf Wanderer samt Hund kehrten über die Frundsburg wieder nach Jungingen zurück. Die anderen wanderten über den Albtrauf bis zum Dreifürstenstein. Unterwegs gab es immer wieder schöne Aussichtspunkte mit Blick zur Burg Hohenzollern und zum Zeller Horn. Nach einer kurzen Zwischenrast, die den Rucksack des Wanderführers komplett entlastete, traten wir den Abstieg nach Mössingen an, anfänglich über etwas steilere, aber immer schöne Wege bis zum Wanderparkplatz Buch.

Dort warteten bereits 2 Autos auf uns, die uns zurück nach Dußlingen brachten, wo wir den Abend in einer (Jubiläums-)Gaststätte zusammen ausklingen ließen.

Der Wanderführer mit Migrations-Hintergrund