SAV Dußlingen Logo

Natur - Heimat - Wandern

22. September 2019 - Albläufer - Hauptgruppe

Schönbuch-Wanderung mit „königlicher“ Pause

An der Königsjagdhütte

Pünktlich um 10.30 Uhr starteten am Sonntag, 22.9.2019, 18 gutgelaunte Albvereinler zum Ausgangspunkt unserer Wanderung, dem Parkplatz Saurucken beim Sportplatz Entringen.

Von dort ging es zunächst einen ersten Teil der Strecke auf dem Premiumwanderweg „Schönbuchspitzrunde“. Gleich zu Beginn genossen wir wunderbare Ausblicke vom Westhang des Schönbuchs über das Ammertal bis in den Schwarzwald.

Nach ca. einem Kilometer führte uns unsere Wanderstrecke mitten hinein in den Schönbuch.

Zwischendurch erläuterte uns unser Wanderführer Thomas verschiedene aktuelle Themen zum Wald und zur Forstwirtschaft. So erfuhren wir, wodurch das derzeit grassierende Eschentriebsterben verursacht wird und wie sehr diese Baumart bedroht ist. Auch der enorme Beitrag des Waldes zur CO2-Bindung und der Beitrag zum Klimaschutz durch die Verwendung des heimischen Holzes wurden den sehr interessierten Wanderern erläutert.

Grillstelle Becklesgarten mit Nachtisch von den Wanderführern

Nachdem wir das Gattertor zum 4000 ha großen Rotwildgehege passiert hatten, ging es steil bergauf, vorbei an den Rotwild- und Muffelwild-Schaugehegen. Dabei konnten wir einen stattlichen Rothirsch aus der Ferne beobachten.

Gegen 13.00 Uhr erreichten wir die Königsjagdhütte. Unsere gegrillten Würste genossen wir bei wunderbarem Wanderwetter und hervorragender Aussicht auf der Terrasse der Hütte.

Nachdem wir aus der Revierchronik des königlichen Oberförsters Münst gehört hatten, besichtigten wir die 1888 für S.K.H. Prinz Wilhelm von Württemberg erbaute Hütte. Weiter ging es nach der Pause über die Hapsteige ins Arenbachtal, wo wir an der Grillstelle „Becklesgarten“ den mitgebrachten flüssigen Köstlichkeiten huldigten. So gestärkt bewältigten wir den langen Anstieg nach Hohenentringen. Von dort aus wanderten wir durch den Friedwald zurück zum Ausgangspunkt, dem Parkplatz Saurucken. Nach gut 12 km Wanderstrecke und 430 Hm hatten wir uns den Abschluss im Dolce Vita in Dußlingen redlich verdient.

T. Zürn